header-brunne-rathaus-950x257

Sonsbeck Aktuell zum Thema Glasfaser

In der neuesten Ausgabe von Sonsbeck Aktuell spricht sich die CDU eindeutig für den Aufbau eines Glasfasernetzes in der Gemeinde aus.

Sonsbeck Aktuell jetzt lesen!

Senioren Union - eine erfolgreiche Vereinigung

GiesbersSensationell ist die Entwicklung der Senioren Union in Sonsbeck. Mit 35 Mitgliedern wurde im Juli des vergangenen Jahres die Gründung vollzogen. Vorsitzender Leo Giesbers und seine Vorstandskolleginnen und –kollegen haben in der Zwischenzeit ein interessantes Angebot gemacht, dass großen Zuspruch bei den Mitgliedern gefunden hat. Mittlerweile gehören 114 über 60jährige Frauen und Männer der Vereinigung an. Weitere Mitglieder werden gerne aufgenommen.

Aufnahmeantrag

Am Donnerstag, 06. Oktober 2016, findet um 15 Uhr im Kastell die erste Jahreshauptversammlung nach der Gründung statt. Neben einigen unvermeidlichen Regularien wird der Beitrag von Bürgermeister Heiko Schmidt zur aktuellen Entwicklung der Gemeinde Sonsbeck von besonderem Interesse sein. Die Versammlung ist öffentlich. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind also herzlich willkommen. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung beim Vorsitzenden Leo Giesbers erforderlich (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 02838 / 1409).

Einladung und Tagesordnung

Sabine Weiss mit hervorragendem Ergebnis nominiert

CDU Sonsbeck mit 7 Delegierten vertreten.

2016 09 13 Weiss Broeckmann kAller guten Dinge sind drei. Mindestens. Auf diese Formel setzt auch die CDU im Kreis Wesel, denn mit einem fabelhaften Ergebnis stellten die Christdemokraten jetzt zum dritten Mal Sabine Weiss als ihre Kandidatin im Bundestagswahlkreis 113 Wesel I auf. Bei der Wahlkreisvertreterversammlung in der Weseler Niederrheinhalle stimmten 91 der 96 anwesenden Delegierten für die Dinslakenerin (vier Nein, eine Stimme ungültig). Überzeugender hätte der Vertrauensbeweis nicht ausfallen können für die Juristin, die 2009 zum ersten Mal als Direktkandidatin für den Kreis Wesel ins Berliner Parlament gewählt wurde und diesen Erfolg 2013 wiederholte. Sabine Weiss ist überzeugt davon, dass die Wählerinnen und Wähler sie auch im September nächsten Jahres wieder in den Deutschen Bundestag entsenden werden: „Wir haben 2017 zwei Wahlkämpfe vor uns, die wir gewinnen wollen und die wir gewinnen werden, wenn wir dieses Ziel gemeinsam und so geschlossen angehen, wie wir heute Abend gewesen sind. Dann wird die CDU bei der Bundestagswahl und zuvor bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen stärkste Partei werden.“ Mit anhaltendem Beifall machten die Delegierten aus Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Schermbeck, Sonsbeck, Voerde, Wesel und Xanten deutlich, dass Sabine Weiss auf engagierte Unterstützung in den Kommunen des Wahlkreises zählen kann. Für den Gemeindeverband Sonsbeck waren dabei: Matthias Broeckmann, Josef Elsemann, Leo Giesbers, Jana Hensen, Heinz-Peter Kamps, Agnes Quinders und Bürgermeister Heiko Schmidt. Matthias Broeckmann gratulierte für die Sonsbecker CDU und sicherte eine intensive Unterstützung im Wahlkampf zu.

Weiterlesen ...

Ferienspaß im Movie-Park

Im Rahmen der Ferienspaßaktion veranstaltete der CDU-Gemeindeverband Sonsbeck eine Fahrt zum Movie Park Kirchhellen, nach dem Motto: Hurra, ich bin im Film.

JU mit GaestenDas Interesse war groß: Knapp 60 Kinder und die Betreuer des CDU-Gemeindeverbandes sowie der Jungen Union Sonsbeck machten sich auf den Weg. Die zahlreichen Fahrgeschäfte, insbesondere die Wildwasserbahnen und die Achterbahnen, haben es den Teilnehmern angetan. Der MP-Express mit Loopings und Kurvenfahrten ohne „sicheren Boden“ unter den Füßen stellte eine echte Herausforderung dar. Eine besondere Attraktion war auch die Achterbahn in Van Helsing’s Factory. Rasant ging es im Dunkeln durch die kurvenreiche Strecke. Auch die Holzachterbahn „The Bandit“ konnte wieder genutzt werden.

Bei gutem Wetter mit angenehmen Temperaturen strahlte die Sonne mit den Kindern um die Wette. Trotz des guten Wetters war der Besucherandrang im Park mäßig, so dass sich an den Fahrgeschäften nur selten längere Warteschlangen bildeten. So ging es häufig zügig von Fahrgeschäft zu Fahrgeschäft.

Die Junge Union Sonsbeck kümmerte sich auch in diesem Jahr wieder die Betreuung der Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die wieder an der Fahrt teilgenommen haben. Als um 18.00 die Rückfahrt angetreten wurde, waren sich Kinder und Betreuer einig, dass sie einen erlebnisreichen Tag verbracht haben, der viel zu schnell zu Ende ging.

CDU-Fraktion besuchte Werkzeugschleiftechnik Quinders

Im Rahmen ihrer Firmenbesuche in Sonsbeck hat sich die CDU-Fraktion bei der Firma Werkzeugschleiftechnik Quinders über die Tätigkeit und die Entwicklung des Unternehmens informiert. Begleitet vom Inhaberehepaar Heinrich und Josefa Quinders bekamen die Sonsbecker Lokalpolitiker, unter Ihnen auch Bürgermeister Heiko Schmidt, CDU-Vorsitzender Matthias Broeckmann und Kreistagsmitglied Heinz-Peter Kamps, einen interessanten Einblick in die vielfältigen Arbeiten, die seit etwas mehr als 30 Jahren am Standort Danziger Straße im Sonsbecker Gewerbegebiet ausgeübt werden.Betriebsbesichtigung Quinders PM

Beeindruckt zeigten sich die Fraktionsmitglieder vom umfangreichen Maschinenpark. Bewährte Technik aus den Gründerjahren des Betriebs und moderne computergesteuerte Anlagen, bedient von bis zu 10 qualifizierten Mitarbeitern, sorgen für eine hochwertige Produktion in der Schleif- und Schärftechnik. Die CDU-Fraktion konnte dies im laufenden Betrieb eindrucksvoll feststellen. Die Firma Quinders bedient zumeist Gewerbebetriebe aus der Lebensmittel-, Metall- und Holzverarbeitung, die die hochwertige Arbeit des Unternehmens sehr schätzen. Aber auch Garten- und Forstbetriebe und private Kunden lassen z. B. ihre Kreissägeblätter oder Rasenmähermesser von Quinders schärfen.

Heinrich und Josefa Quinders sehen die weitere Entwicklung des Betriebes sehr positiv und blicken mit Stolz auf die vergangenen 30 Jahre zurück. Besondere Anforderungen an die politischen Entscheidungsträger stellen sie derzeit nicht; Herr Quinders ist mit dem Standort Sonsbeck sehr zufrieden. Dies erfreute insbesondere Fraktionsvorsitzender Josef Elsemann. „Werkzeugschleiftechnik Quinders ist ein bedeutendes Unternehmen im Sonsbecker Gewerbegebiet, das von seinen einheimischen Gründern mit viel Engagement und Augenmaß aufgebaut und entwickelt wurde."

Matthias Broeckmann und Josef Elsemann beim Landesparteitag

Delegierte Landesparteitag16 Mitglieder des CDU Kreisverbandes Wesel nahmen am 38. Landesparteitag in Aachen teil. Mit dabei waren Matthias Broeckmann und Josef Elsemann. Der 69. Kreisparteitag am 4. Juni hatte sie für diese Aufgabe gewählt. "Es war schon beeindruckend, mit fast 650 Delegierten einen Parteitag zu erleben, in dem der wiedergewählte Landesvorsitzende Armin Laschet in einer überzeugenden Rede die CDU Nordrhein-Westfalen auffordert, alles für einen politischen Wechsel in NRW zu tun" stellte Broeckmann fest und fügte hinzu: "Die Landesregierung ist sehr schwach und außer Aktionen, die den Bürgern nichts bringen, wie der Sonsbeck-Besuch der Ministerpräsidentin nach dem Hochwasser, geschieht nicht viel!" 

Im Mittelpunkt des Parteitages standen auch die Wahlen zum Landesvorstand. Die Bewerberinnen aus dem Kreisverband Wesel Landtagskandidatin Charlotte Quik und Ehrenvorsitzende Marie-Luise Fasse wurden erneut als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt, wobei Quik mit dem zweitbesten Ergebnis überzeugte. 

Matthias Broeckmann zum stellv. Kreisvorsitzenden gewählt

Einen erfolgreichen 69. Kreisparteitag erlebten die Delegierten des Gemeindeverbandes Sonsbeck Matthias Broeckmann, Heiko Schmidt, Leo Giesbers, Heinz-Peter Kamps, Jana Hensen, Anne und Josef Elsemann sowie Heinz-Josef Hensen als Vertreter des Kreisagrarauschusses. Nach der Neuwahl von Sabine Weiss MdB zur Kreisvorsitzenden stand die Wahl von 3 Stellvertretern auf der Tagesordnung. Matthias Broeckmann erhielt 134 Stimmen und wurde mit 91,2 % nach Ingo Brohl (96,6 %) aus Moers gewählt. Weiterer Stellvertreter ist Norbert Neß (62,6 %) aus Hamminkeln. Matthias Broeckmann und Fraktionsvorsitzender Josef Elsemann werden außerdem den Kreisverband bei den kommenden Landesparteitagen als Delegierte vertreten.

Josef Elsemann wurde beim Parteitag von der scheidenden Kreisvorsitzenden Marie-Luise Fasse und vom CDU-Landesvorsitzenden Armin Laschet für sein 30jähriges Betriebsjubiläum als CDU-Kreisgeschäftsführer besonders geehrt.

Weitere Informationen zum Parteitag unter www.cdu-kreis-wesel.de.

Boreckmann Bewerbungsrede Delegierte Kreisparteitag Fasse ehrt Elsemann

 

 

  

Jahreshauptversammlung mit erwarteten Ergebnissen

JHV2016Keine Veränderungen brachten die Vorstandswahlen bei der Jahreshauptversammlung des CDU Gemeindeverbandes. Fast einstimmig erhielten alle Bewerber die Unterstützung der 38 anwesenden Mitglieder. Viel Applaus und einen Blumenstrauß gab es für Marie-Luise Fasse, Vorsitzende des CDU Kreisverbandes. Vorsitzender Matthias Broeckmann dankte mit einem Blumenstrauß für die vielen Besuche als Kreisvorsitzende. Sie wird Anfang Juni beim kommenden Kreisparteitag für diese Aufgabe nicht mehr kandidieren.  

Interessant wurde es beim Tagesordnungspunkt "Tagespflege - ambulant oder stationär" mit Caritas-Geschäftsführer Henric Peeters und Fachbereichsleiter Thomas Kegler. Peeters und Kegler informierten über die Auswirkungen der demografischen Veränderungen auf die Lebenssituation älterer Menschen. Sie stellten fest, dass insbesondere das Angebot zur Tagespflege in Sonsbeck ausgeweitet werden muss. Hier sieht GF Peeters auch eine Verpflichtung der Kommune. Bürgermeister Heiko Schmidt sicherte zu, dass sich Rat und Verwaltung mit dem Thema befassen werden.

Wahlergebnisse

 

CDU aktiv: Besichtigung der Wäscherei Brüx

Bruex 3 1
Unter Leitung des Vorsitzenden Josef Elsemann besuchten Ratsmitglieder und sachkundige Bürger der CDU-Fraktion Sonsbeck die Wäscherei Brüx an der Danziger Str.. Simone Brüx, seit 2004 Chefin des Traditionsunternehmens, und ihre Mutter Renate erläuterten die Betriebsabläufe und die technische Ausstattung der Wäscherei, die sich sehr erfolgreich am Markt behauptet. Etwa 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in Voll- und Teilzeit darum bemüht, die Kunden durch hervorragende Leistungen zufrieden zu stellen. Viele von ihnen sind schon mehrere Jahrzehnte im Unternehmen beschäftigt, ein Zeichen für ein angenehmes Betriebsklima.

Die Wäscherei Brüx ist mit modernster Technik ausgestattet um die Wünsche der Kunden aus den Bereichen Pflege, Reha und Hotellerie zufrieden zu stellen. Auch Privatkunden nutzen das Angebot z. B. beim Oberhemdenservice und Tischdeckenverleih.

Die Vertreter der CDU, unter ihnen auch der stellv. Bürgermeister Matthias Broeckmann, waren sichtlich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der Wäscherei Brüx. Fraktionsvorsitzender Josef Elsemann „Wir haben einen sehr interessanten Betrieb besucht, der über die Grenzen Sonsbecks hinaus bekannt ist. Wir wünschen dem Unternehmen weiterhin viel Erfolg, davon profitiert auch unsere Gemeinde."

Haushaltsplan der Gemeinde einstimmig beschlossen

 MG 6803Eine einstimmige Beschlussfassung über den Haushaltsplan unserer Gemeinde hat es in den letzten Jahrzehnten nicht häufig gegeben. Immer wieder fanden Oppositionspolitiker ein Haar in der Suppe, um damit die Ablehnung zu begründen. Am 15. März etwa um 19.20 war es soweit, alle Ratsmitglieder und Bürgermeister Heiko Schmidt stimmten der abschließenden Vorlage zu. Mit einem Defizit von mehr als 1,3 Mio. EURO waren es letztlich keine erfreulichen Zahlen, aber alles was damit verbunden ist, fand die Zustimmung der Kommunalpolitiker. 

CDU-Fraktionsvorsitzender Jasef Elsemann fand dabei für seine Haushaltsrede viel Zustimmung. Elsemann führte u. a. aus, dass trotz der großen Probleme, die auch Sonsbeck erreicht haben, gemeinsam vieles für die Bürgerinnen und Bürger geleistet werden kann.

Den Text der Haushaltsrede finden sie hier.

Haushaltsrede2016 

Martinsgansessen 2015

Jubilare 2015

Das Martinsgansessen der CDU Sonsbeck ist immer der Höhepunkt im Jahresprogramm des Gemeindeverbandes. Mehr als 100 Mitglieder und Freunde trafen sich im Waldrestaurant Höfer zum guten Essen und vielen Gesprächen. Kreisvorsitzende Marie-Luise Fasse ehrte im Beisein des Gemeindeverbandsvorsitzenden Matthias Broeckmann für langjährige Mitgliedschaft Josef Laakmann (50 J.), Norbert Kalscheur (40 J.) und Hans-Josef Nobis (25 J.).

CDU-Chor in AktionAnschließend trug der vor einem Jahr gegründete CDU-Chor unter Leitung von Bernhard Borgers zur Programmgestaltung bei. Auf Initiative von Bürgermeister Heiko Schmidt wurde schließlich für die Flüchtlingshilfe eine Sammlung durchgeführt. 456 EURO kamen zusammen, die den Sprachpaten und CDU-Mitgliedern Friederike Höfer-Wolters und Andrea Rübesam überreicht wurden.Broeckmann Hoefer-Wolters Ruebesam Schmidt

 

 

Noch lange saßen die Mitglieder anschließend in gemütlicher Runde zusammen.

Wir trauern um Fritz Rösen

RoesenFritz Rösen, seit 1970 Mitglied der CDU, von 1979 bis 1984 sachkundiger Bürger und von 1986 bis 1994 Mitglied des Gemeinderates ist am 01. Oktober im Alter von 82 Jahren verstorben. Mit Fritz Rösen ist ein besonders engagierter Mensch von uns gegangen, der in christlicher Verantwortung sich für seine Gemeinde und die niederrheinische Heimat eingesetzt hat. 

Als Vorsitzender und später als Ehrenvorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins hat er viele Aktivitäten angestoßen, die heute zum beliebten Programm des HVV gehören. Die Brauchtumspflege im Schützenverein war für ihn besonders wichtig. Von den Mitgliedern der St. Anna-Schützenbruderschaft wurde Fritz Rösen zum Brudermeister gewählt und anschließend zum Ehrenbrudermeister ernannt. Auch als Vertreter der Gemeinde Sonsbeck in Gremien der Sparkasse war der beliebte Einzelhandelskaufmann für Berufsbekleidung stets um das Gemeinwohl bemüht.BroeckmannFasseRoesen

Die Gemeinde Sonsbeck verlieh Fritz Rösen am 14. Juli 2003 die S'Grootens-Plakette für besondere Verdienste um die Gemeinde Sonsbeck. Der Rat würdigte damit sein eindrucksvolles Lebenswerk. 2010 wurde ihm für 40jährige engagierte Mitgliedschaft in der CDU von der Kreisvorsitzenden Marie-Luise Fasse die silberne Ehrennadel mit Urkunde verliehen.

     

Hans Bongarts verstorben

HansBongartsHans Bongarts, der „Bäcker" von Labbeck, ist am 27. Juli im Alter von 85 Jahren verstorben. Die Gemeinde Sonsbeck und der CDU Gemeindeverband verlieren damit einen verdienten Mitbürger, der in seiner aktiven Zeit als Ratsmitglied von 1964 bis 1969, zunächst in der Gemeindevertretung Labbeck, und dann von 1969 bis 1994 im Rat der Gemeinde Sonsbeck viele wichtige Entscheidungen mit herbeigeführt hat. In den 30 Jahren seines politischen Wirkens hat der verdiente Christdemokrat sich insbesondere um Fragen aus dem Baubereich und des Sports gekümmert. Er gehörte z. B. der Projektgruppe „Rathaus" an, die die Entscheidungen der politischen Gremien vorbereitete.

Mit besonderem Engagement setzte er sich für seine Ortschaft Labbeck ein, wobei seine besondere Liebe dem Fußball galt. Mit der von ihm befürworteten Fusion mit dem Spielverein Sparta aus Uedemerbruch trug er dazu bei, die Zukunft des Dorfvereins zu sichern. Als Fußballobmann und als stellv. Vorsitzender war er maßgeblich daran beteiligt, dass in Labbeck eine beispielhafte Platzanlage entstand. „Bauleiter" Hans Bongarts überzeugte viele Helfer, sich ehrenamtlich zu engagieren und mit viel Muskelhypothek das 1. Sportheim zu bauen, eine 2. Spielfläche zu schaffen und die Tribüne zu errichten. Sportliche Erfolge blieben dann auch nicht aus, auf die Hans Bongarts gerne zurück blickte.

Der selbständige Bäckermeister und verheiratete Familienvater führte das elterliche Lebensmittelgeschäft bis zum Rückzug aus dem Arbeitsleben fort. Viele junge Menschen fanden in seinem Betrieb einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz, an den sie noch gerne zurückdenken.

Mit Schreiben vom 24.11.2005 beantragte die CDU-Fraktion, Hans Bongarts mit der s'Grootens-Plakette wegen besonderer Verdienste für die Gemeinde Sonsbeck auszuzeichnen. Nach Zustimmung des Rates erfolgte die Verleihung am 07. Mai 2006.

Die CDU Sonsbeck nimmt Abschied von einem verdienten Menschen. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau, den Kindern und Enkelkindern und allen, die um ihn trauern. Die Beisetzung ist am Montag, 1. August, um 14 Uhr auf dem Friedhof in Labbeck, anschließend ist der Trauergottesdienst in der Gerebernus-Kapelle Sonsbeck.

Eindrucksvolle Gründung der Senioren Union

Mit dieser Resonanz hatte kaum jemand gerechnet. Leo Giesbers, Alt-Bürgermeister von Sonsbeck, hatte dazu aufgerufen, auch in Sonsbeck eine Senioren Union zu gründen. „Wenn es gut angenommen wird, kommen vielleicht 35 Sonsbecker Senioren zum Waldrestaurant Höfer, um sich über die Arbeit der CDU-Vereinigung zu informieren", meinte Wirt Heinz-Gerd Höfer vor der Versammlung. Tatsächlich waren dann fast 50 Sonsbecker und auch auswärtige Senioren anwesend. 36 von ihnen waren sofort bereit, als Mitglieder bei der Gründung mitzuwirken, so dass unter Leitung der Kreisvorsitzenden Ulrike Giesen-Simon (Dinslaken) die notwendigen Beschlüsse gefasst werden konnten.SUVorstand2

Bürgermeister Heiko Schmidt und CDU-Vorsitzender Matthias Broeckmann hatten in ihren Grußworten auf die Bedeutung von Seniorenvertretungen hingewiesen. Schmidt: „Die Gemeinde begrüßt das Engagement der jungen Alten, die mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung ihr Lebensumfeld mit gestalten wollen." Die Senioren Union will neben sinnvoller und interessanter Freizeitgestaltung auch viel Wissenswertes vermitteln.

Wie erwartet wurde Leo Giesbers ohne Gegenstimme zum 1. Vorsitzenden gewählt. Auch die weiteren Vorstandsmitglieder Dieter Fürtjes (Stellv. Vorsitzender), Dieter Jansen (Schatzmeister), Waltraud Jansen (Schriftführerin) und die Beisitzer Marianne Buschmann, Werner Kröger und Gerd Koopmann erzielten ähnliche Ergebnisse. Im Anschluss konnte Giesbers bereits die ersten Hinweise auf Aktivitäten geben, u. a. eine Fahrt zum Landtag am 18. August.

Seine Ausführungen und die Informationen aus anderen Stadt- und Gemeindeverbänden führten letztlich dazu, dass nach der Gründungsversammlung viele der zunächst unentschlossenen Gäste einen Aufnahmeantrag ausfüllten. Kreisgeschäftsführer Josef Elsemann stellte am Ende des Tages fest, dass die Senioren Union Sonsbeck inzwischen 47 Mitglieder hat.

Weitere Mitglieder werden gerne aufgenommen. SenUAufnA

Historischer Rundgang der CDU Fraktion

Das alte Sonsbeck stand wieder im Mittelpunkt eines Rundgangs der CDU Fraktion Sonsbeck. Mit dabei waren auch Bürgermeister Heiko Schmidt und CDU-Vorsitzender Matthias Broeckmann. Unter Leitung von Heinrich Kerstgens, Ehrenvorsitzenden des Vereins für Denkmalpflege und Träger des Rheinlandtalers für besondere Verdienste in der Heimatpflege, führte der Weg zunächst von Herrenstraße entlang der Sonsbecker Ley (alde Stadtbleyk) zum Alttorplatz. Kerstgens berichtete,  dass Sonsbeck ein bedeutender Standort für die Tuchherstellung war. In vielen Familien stand ein Webstuhl, mit dem die bekannten niederrheinischen Stoffe hergestellt wurden. An der Stadtbleyk wurden sie gewässert und getrocknet, bis sie aufgehellt waren. Später befand sich an dem heutigen Sparkassenstandort das Gelände der Fa. Alfen, über die Kerstgens Interessantes zu berichten wusste. Auf dem Alttorplatz befasste er sich mit der damaligen Sicherung der Stadt mit Mauern und Tore. So manche Anekdote durfte dabei nicht fehlen.Rundgang5-1

Weiter ging es über den Grünen Weg, auch hier gibt es deutlich erkennbare historische Spuren, zum Standort des ehemaligen Andreas-Klosters an der jetzigen Klosterstraße. Fast 400 Jahre lebten Beginen in dem Schwesternkonvent, das sich später in eine Ordensgemeinschaft umwandelte. Das Kloster wurde 1802 in der Zeit der napoleonischen Besetzung aufgelöst. Einige der wertvollen Handschriften sind erhalten geblieben. Sie befinden sich in Bibliotheken bzw. Museen.

Weiterlesen ...

Kommunale Aufgabe: Tagespflege verbessern

GruppenbildJHVPresse3

Staatssekretär Laumann bei der Jahreshauptversammlung der CDU Sonsbeck

So hatten die Sonsbecker CDU-Mitglieder Staatssekretär Karl-Josef Laumann noch nicht erlebt. In einer eindringlichen und auch emotional berührenden Rede informierte der westfälische Sozialpolitiker über die Situation pflegebedürftiger Menschen. Laumann, sonst ein Freund deutlicher Worte wenn es um politische Auseinandersetzungen geht, sprach u. a. über den Bedarf an Tagespflegeplätzen, damit pflegebedürftige Menschen trotz Familienbindung nicht zu oft alleine sind. Er forderte neue Regelungen für die Festlegung von Pflegestufen und eine vereinfachte Dokumentation bei Pflegediensten und –einrichtungen, damit ausgebildete Kräfte sich weniger um Bürokratie und mehr um die Menschen kümmern können.

Als Staatssekretär und Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung kann Laumann schon einige Erfolge aufweisen. Unter seiner Verantwortung trat am 1. Januar das Pflegestärkungsgesetz in Kraft, das verbesserte finanzielle Bedingungen schafft, um die unterschiedlichen Bedürfnisse zu erfüllen. Laumann: „Die Finanzierung ist nicht das Hauptproblem. Es fehlen die Menschen, die die Pflege übernehmen.“ Schon jetzt sind 2,6 Mio Menschen in Deutschland pflegebedürftig und der Anteil steigt ständig. Dies ist eine große Herausforderung für unsere Gesellschaft und kann nur mit bewältigt werden, wenn die Wirtschaft floriert. Der Staatssekretär plädierte deshalb dafür, dass die Menschen länger im Arbeitsleben bleiben können und dass die Unternehmen die vorhandenen Qualifikationen nutzen.

Weiterlesen ...

CDU Sonsbeck - Aktiv vor Ort

CDU Aktiv 1Mit großem Aufgebot rückte die CDU Sonsbeck am vergangenen Samstag an, um den Spielplatz an der Herzogstraße in Sonsbeck aufzuarbeiten. Nach einigen Vorarbeiten durch den Bauhof der Gemeinde, konnten etwa 15 Helfer in relativ kurzer Zeit auf einen großen Teil der Spielfläche Rollrasen verlegen, walzen und bewässern. Nach etwa 3 Stunden intensiver Arbeit war alles erledigt.

Vorsitzender Matthias Broeckmann: „Wenn ich gewusst hätte, mit welcher Begeisterung die Arbeiten ausgeführt werden, hätte ich eine noch größere Menge Rollrasen bestellt." Aktiv vor Ort mit dabei waren u. a. Bürgermeister Heiko Schmidt und sein Vorgänger Leo Giesbers. Mit der Aktion setzte die Sonsbecker CDU ihren Einsatz für die Kinderspielplätze in der Gemeinde fort. Im vergangenen Jahr hatte sie den Spielplatz am AWO-Kindergarten hergerichtet. 

Rollrasenlegen2

Broeckmann: „Vom CDU Kreisverband wurde die Familienpolitik zum Jahresthema ausgerufen. Wir sind mit dieser und mit weiteren Aktionen an der Umsetzung vor Ort beteiligt."

Osterausgabe von Sonsbeck Aktuell verteilt

 

Sonsbeck Aktuell Nr. 1 2015

Wenige Tage vor dem Osterfest wurde die neueste Ausgabe von Sonsbeck Aktuell verteilt.  Neben den Aussagen zum aktuellen politischen Geschehen in der Gemeinde  (Haushalt 2015), sind besonders die Beiträge der Jungen Union  und zur Gründung einer Senioren Union erwähnenswert. 

 

Skatturnier erfolgreich durchgeführt

Unter Leitung von Vorstandsmitglied Gerd Reinders fand das alljährliche Skatturnier des Gemeindeverbandes in der Marktschänke bei Marlies und Hans Hahn statt.  Teilnehmer  aus Sonsbeck und Umgebung kämpften um das Preisgeld von 100 EURO und die vielen Sonderpreise.  Niemand ging leer aus. Gewinner wurde Hans-Georg Elm vor Heinz Bienemann und Horst Vermöhlen.  

RP Xanten 31.3.15

Rat beschließt Haushaltsplan 2015

Haushaltsplan 2015Mit überwältigender Mehrheit stimmte der Gemeinderat für die abschließende Vorlage zum Haushaltsplan 2015. CDU, FDP und BIS waren sich darin einig, dass unter den gegebenen Umständen keine besserer Entwurf vorgelegt werden konnte. Der Haushaltsplan schließt mit einem Fehlbetrag von 685.000 EURO, der durch eine Entnahme aus der Ausgleichsrücklage ausgeglichen wird. In seiner Haushaltsrede hatte CDU-Fraktionsvorsitzender Josef Elsemann die Gründe deutlich benannt. Wichtig für Sonsbecks Bürgerinnen und Bürger ist, dass die gemeindlichen Steuern nicht erhöht werden. 

Die Sonsbecker SPD-Fraktion zeigt in der Sitzung wieder einmal, welche Aussenseiterrolle sie inzwischen im Rat hat. Schon bei der Festlegung der Tagesordnung begann sie die Auseinandersetzung um Nichtigkeiten. Dies zog sich durch die gesamte Ratssitzung, die deshalb auch ungewohnt lange dauerte. Bürgermeister Heiko Schmidt bewahrte seine Ruhe und führte soverän durch die Sitzung. 

 

Haushaltsklausur der Fraktion

Klausur Kevelaer 31.01.2015Die CDU-Fraktion Sonsbeck wird dem Haushaltsplan 2015 zustimmen. Mit diesem Fazit endete die Fraktionsklausurtagung am vergangenen Wochenende in Kevelaer. Bei den Beratungen unter Mitwirkung von Bürgermeister Heiko Schmidt und Kämmerer Willi Tenhagen wurden alle Haushaltsansätze intensiv geprüft, viele Einzelfragen angesprochen und die Beibehaltung der bisherigen Gemeindesteuern beschlossen.

Erfreulich für Sonsbeck ist, dass sich die Erträge gegenüber dem vergangenen Haushaltsjahr um mehr als 1,2 Mio EURO auf 15,1 Mio EURO erhöhen. Die Aufwendungen steigen allerdings auch auf fast 15,9 Mio EURO. Trotz des Fehlbetrages sah die Fraktion sich nicht veranlasst, an der Steuerschraube zu drehen. Fraktionsvorsitzender Josef Elsemann: „In sehr vielen Städten und Gemeinden werden die Bürgerinnen und Bürger durch Steuer- und Abgabenerhöhungen stärker zur Kasse gebeten. Wir wollen dies nicht." Elsemann geht davon aus, dass einige der vorgesehenen Investitionen nicht umgesetzt werden können, da gemäß Erlass des Innenministers eine Genehmigung des Haushaltes 2015 nicht erfolgen wird und im Rahmen einer vorläufigen Haushaltsführung deutliche Beschränkungen zu erwarten sind.

Weiterlesen ...

© CDU Sonsbeck 2016